bx:clipboard.if[zu suchender Text ist nicht definiert]

Themenjahr 2019

Fröbel und die Moderne

Friedrich Fröbel lebte und wirkte in einer Zeit großer sozialer Umwälzungen. Mit dem Beginn der 50er Jahre des 19. Jahrhunderts setzte eine Entwicklung ein, die viele der bisher für allgemeingültig und unumstößlich gehaltenen Normen und Gesetze in Frage stellte und ein neues Welt- und Menschenbild hervorbrachte, das u.a. in der bildenden Kunst, der Architektur, in der Musik und in der Literatur aufgegriffen wurde – der „Aufbruch in die Moderne“.

Wirklich von Fröbel inspiriert war und ist bis heute die Pädagogik, die in dieser Zeit als „Reformpädagogik“ ihren Anfang nahm. Mit der Gründung der Ausbildungseinrichtung für Kindergärtnerinnen wird er außerdem als Unterstützer der Emanzipation der Frau gesehen.

Aber auch im Bereich der Kunst und Architektur gilt Fröbel und vor allem die von ihm entwickelten Spielgaben als Inspirationsquelle. Die radikale Abstraktion im Bild war bis dahin fremd, wurde aber später mit Begeisterung in die Arbeit von Künstlerinnen und Künstlern und Architektinnen und Architekten integriert. Walter Gropius, damaliger Direktor des Staatlichen Bauhauses Weimar, veröffentlichte 1924 in der Zeitschrift „Kindergarten“ Pläne für ein Friedrich-Fröbel-Haus in Bad Liebenstein.

Im Themenjahr 2019 wird Fröbels Wirken im Kontext der Moderne und dessen Wirkung weit über die Moderne hinaus betrachtet. Mit dem 200. Jubiläum des Staatlichen Bauhauses, das 1919 von Walter Gropius als Kunstschule in Weimar gegründet wurde, widmen wir uns im Speziellen der Wirkung Fröbels auf die Kunst und Architektur, einschließlich Fröbelscher Spielgaben und der frühmathematischen Aspekte seiner Pädagogik.

spielhaus-lernhaus-bauhaus ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Bad Liebenstein, dem Friedrich-Fröbel-Freundeskreises Bad Liebenstein und der Kinder- und Jugendkunstschule Wartburgkreis, welches das Themenjahr "Fröbel und die Moderne" mit Leben füllen wird.

Auf Sie warten eine Vortragsreihe, ein Kreativwettbewerb für Kinder- und Jugendliche, der Bau eines Modells von Gropius Plänen für ein Friedrich-Fröbel-Haus sowie ein Festtag in Bad Liebenstein am 21. Juni 2019.

Thüringenweiter Kreativwettbewerb für Kinder & Jugendliche, Kindergartengruppen & Schulklasse von 5 bis 18 Jahre: "Das hat noch niemand gesehen!" Gestalte aus Kugel, Walze, Würfel & Co. ein Stückchen Welt. Download: Wettbewerbsplakat.

Alle Termine finden Sie bei uns im Veranstaltungskalender sowie auf den Seiten der Kinder- und Jugendkunstschule und des Friedrich-Fröbel-Freundeskreises Bad Liebenstein.

Themenjahr 2018 - Fröbel und die Politik

„Die Sache der Kindheit kann keiner Parthei angehören“ (Zitat F. Fröbel). Wie Friedrich Fröbel seiner Zeit setzen auch wir uns im Themenjahr „Fröbel und die Politik“ für die Sache der Kindheit ein: Kampagne "Die Welt spricht KINDERGARTEN! Für den Begriff KINDERGARTEN im öffentlichen Sprachgebrauch" - Petition, Mitmachaktionen, Öffentlichkeitsarbeit, Diskussionsabende und Bewerbung als Immaterielles Kulturerbe.

Fröbel-Stätten

Schloss Altenstein mit Park
Im Schlosspark Altenstein organisierte Friedrich Fröbel 1850 ein großes Kinder- und Spielfest.
» weitere Fröbelstätten